Nachdem Du einige Zeit in Indien unterwegs warst und die hektischen, indischen Großstädte überstanden hast, gibt es nichts Entspannteres als die Reise an Indiens Westküste ausklingen zu lassen. Oder Du reist zum ersten Mal nach Indien und suchst nach einem sanften Einstieg. Das Hippie Mekka Goa ist völlig anders, als der Rest des Landes und hat mich letztendlich doch wenigstens ein bisschen von Indien als Reiseland überzeugt. Hier findest Du die schönsten Orte entlang der Traumküste.

Panaji

In der Hauptstadt Goas wird besonders deutlich, dass der Bundesstaat bis Ende der sechziger Jahre noch eine portugiesische Kolonie war. Die vielen Cafés, die Architektur und selbst einige Kirchen haben nichts mit dem Hinduismus und dem sonstigen Leben in Indien gemeinsam.

Goas Partystrände: Calangute und Palolem

Wer auf der Suche nach exzessiven Partys und durchfeierten Nächten ist, ist in Calangute genau richtig. Besonders an Silvester kommen Hunderte von Menschen zusammen, um den Jahreswechsel am Strand zu feiern. Palolem bietet unzählige Strandbars und Restaurants, um den Sonnenuntergang im Meer bei einem Drink zu genießen. In Palolem wurden wir allerdings wieder zum Opfer der indischen Paparazzi, die uns, ohne Scheu, mit ihren Kameras bis ins Wasser verfolgt haben.

Patnem und Betul

Patnem ist, obwohl es ganz in der Nähe von Palolem liegt, ein eher ruhiger Strand mit bunten Holzhütten und wenig Besuchern. Noch schöner ist Betul, im Süden Goas. Ein einsamer Traumstrand mit Palmen im Hintergrund und unberührter Natur.

Am besten mietest Du Dir direkt bei der Ankunft einen Roller und nimmst Dir Zeit, die Küste zu erkunden. Überall gibt es kleine Buchten, die kaum besucht werden und in denen Du günstige Unterkünfte finden kannst.

Anjuna

Der Strand von Anjuna ist nicht einmal außergewöhnlich schön. Wegen seines riesigen Hippie Marktes ist er allerdings bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Nirgendwo findest Du schöneren Schmuck, Kleidung oder Tücher.

Goa: Nützliche Infos

Reise am besten während der Trockenzeit von Oktober bis März. Während der Regenzeit sind viele Hotels und Restaurant noch geschlossen. Selbst Anfang Oktober standen die Straßen oft so unter Wasser, das man bis zu den Knien hindurchwaten musste. Dank tropischen Klimas bleiben die Temperaturen ganzjährig um die 30 Grad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.