Schneebedeckte Dächer, Weihnachtsmärkte und Lebkuchengeruch in den Straßen. Europäische Städte sind im Winter besonders schön! Warum also nicht auch mal zur Weihnachtszeit einen Städtetrip unternehmen. Im Winterzauber sieht jede Stadt doch gleich doppelt so schön aus. Ich zeige Dir die besten Städte für Deine Städtereise im Winter – inklusive Reisetipps und allen wichtigen Infos.

Stockholm – Die Winterstadt

Stockholm ist die klassische Wahl für einen Städtetrip im Winter. Winter können die Skandinavier schließlich. In Stockholm hast Du quasi eine Garantie für Schnee und gemütliche Winterspaziergänge am Fluss. Meist scheint dabei sogar noch die Sonne und kein Schwede lässt sich von Minusgraden davon abhalten, draußen zu sitzen.

Aktivitäten in Stockholm

Meine Lieblingsbeschäftigung im Winter: Schlittschuhlaufen! Das kannst Du in Stockholm mitten im Zentrum auf der Eislauffläche im Königsgarten (Kungsträdgarden).

Von dort aus kannst Du am Wasser entlang zur Museumsinsel Djurgarden laufen und Dir im Wasa Museum das berühmte Piratenschiff anschauen, das im 17. Jahrhundert nach nur 1000 Metern Fahrt gesunken ist.

Bist Du, wie die Schweden, auch im Winter lieber draußen unterwegs, musst Du auf jeden Fall nach Skansen – ein Freilichtmuseum mit Häusern und Bauernhöfen die zeigen, wie die Menschen vor vielen hundert Jahren gelebt haben. Dazu gibt es einen Tierpark, mit ausschließlich in Skandinavien heimischen Tieren.

Ein kleiner Geheimtipp ist der Aussichtspunkt Monteliusvägen am Nordufer von Södermalm. Er ist auf den meisten Straßenkarten nicht vorhanden, da es nur ein sehr schmaler Spazierweg ist. Von hier aus hast Du den besten Blick auf das Rathaus und die Altstadt Gamla Stan.

Riga – Lettlands unterschätzte Perle

Die Hauptstadt Lettlands kommt, wenn es um Städtereisen in Europa geht, oft immer noch viel zu kurz. Riga hat eine wunderschöne Altstadt und ist, beispielsweise von Stockholm aus, sehr praktisch mit der Fähre zu erreichen. Über Nacht kannst Du dabei die Aussicht auf das nordische Eismeer bei einem Drink vom Aussichtsdeck aus genießen.

Gehst Du zur Weihnachtszeit gern in die Oper oder in Musicals? In Rigas Nationaloper laufen hier den ganzen Dezember über die besten Stücke.

Helsinki – Ein Muss im Winter

Die nächste skandinavische Stadt auf dieser Liste zeigt, dass der Winter im Norden Europas einfach noch schöner ist. Wie in Stockholm gibt es hier überall unglaublich viel Wasser – Flüsse, Seen, das angrenzende Meer. Am besten suchst Du Dir zum frühen Sonnenuntergang ein Plätzchen am Hafen und genießt die Aussicht. Tagsüber kannst Du Dir die ersten Sonnenstrahlen auf den Treppen vor dem Senatsplatz ins Gesicht scheinen lassen.

Prag – Weihnachten in der goldenen Stadt

Prag ist für mich die perfekte Stadt, um sie im Winter zu besuchen. Die goldenen Gebäude, die in der Wintersonne leuchten und Trdelnik, das unvergleichlich leckere Hefegebäck, dass Du hier an jeder Straßenecke bekommst, passen einfach perfekt zu einem tollen Winterabend.

Die Karlsbrücke und die historische Altstadt sind um diese Jahreszeit außerdem wesentlich angenehmer zu besichtigen als im Sommer.

Edinburgh – Gemütlichkeit pur

Die vielen Pubs, die sich durch die gemütlichen Gassen der Altstadt von Edinburgh ziehen, sind im Winter fast noch einladender als im Sommer. Gerade britische Städte wirken durch die ihre Gemütlichkeit einfach magisch und verzaubert, wenn es draußen kalt wird und schneit.

Mein Tipp, wenn Du hart im Nehmen bist und warme Sachen eingepackt hast: Arthurs Seat, auf dem Hügel über der Stadt, ist der ideale Ort für einen romantischen Sonnenuntergang.

Städtereisen Winter: Paris

Während ich schreibe, stelle ich fest, dass mir wirklich fast jede Stadt in Europa im Winter besser gefällt als im Sommer. Paris ist natürlich immer wieder schön – im Winter allerdings noch ein bisschen mehr.

Ich habe, zusammen mit meiner Schwester, kurz vor Weihnachten einen spontanen Road Trip nach Paris unternommen. Vorbei an der kleinen Hafenstadt Le Havre und unzähligen französischen Dörfern.

Als wir nach Paris reinfuhren, waren wir überwältigt von all der Weihnachtsbeleuchtung und Dekoration. Der Weihnachtsmarkt am Sacre Coeur bietet leckeres französisches Streetfood und die gesamte der Stadt der Liebe wirkt noch romantischer als zu anderen Jahreszeiten.

Innsbruck – Der Klassiker

Die österreichischen Wintersportorte laden natürlich besonders zu einer Reise während der kalten Jahreszeit ein. Aber auch für die Nicht-Skifahrer lohnt sich ein Besuch in Innsbruck. Du kannst es stattdessen beispielsweise mit Schlittenfahren versuchen. Es gibt unzählige Rodelpisten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden rund um die Stadt. Viele von ihnen sind nachts sogar beleuchtet. Falls Du Dein Auto oben am Berg parkst, solltest Du allerdings vorher checken, bis zu welcher Uhrzeit Dich Bus oder Lift wieder nach oben bringen. Wir mussten nach knapp zwanzig Minuten rodeln, über eine Stunde einen spiegelglatten Berg im Dunkeln wieder nach oben laufen. Gelohnt hat es sich trotzdem!

Amsterdam – Silvester in der Grachtenstadt

Das Essen in den kleinen Buden in Amsterdams Gassen ist das ganze Jahr über unglaublich lecker. Aber auch hier wird es noch von der Weihnachtsmarktzeit getoppt. Du möchtest Silvester in Amsterdam verbringen? Das kannst Du besonders gut beim offiziellen Feuerwerk auf dem Dam Square. Jeder kann sich kostenlos vom Programm auf der Bühne unterhalten lassen und um zwölf Uhr gemeinsam anstoßen und Raketen zünden. Du solltest allerdings früh da sein, denn hier wird es richtig voll.

Ein Must-See in Amsterdam ist zu jeder Jahreszeit das Anne Frank-Haus. Diesen Ort einmal live zu sehen und dazu noch einmal die ganze Geschichte zu hören, ist unglaublich bewegend.

Amsterdam Nützliches

Falls Du mit dem eigenen Auto anreist, kannst Du auf einem der vielen P+R Parkplätze rund um die Stadt parken. Sie befinden sich immer ganz in der Nähe einer Straßenbahnstation, mit der Du anschließend kostenlos bis ins Stadtzentrum fahren kannst. Alle Parkplätze findest Du hier.

Brüssel – Das leckerste Essen

Ich muss zugeben, dass Brüssel als Stadt mich eigentlich nicht wirklich geflasht hat. Wenn Du Dir die belgische Hauptstadt ansehen möchtest, dann aber auf jeden Fall im Winter. Denn dann gibt es, wie überall, einen tollen Weihnachtsmarkt mit vielen leckeren Köstlichkeiten – zusätzlich zu Pommes und Waffeln. Die Beleuchtung macht die Stadt außerdem um einiges schöner. Vor allem rund um den Grote Markt mit seiner barocken Fassadenfront wird es traumhaft weihnachtlich.

Zürich – Der Winter-Geheimtipp

Zürich ist im Sommer nicht weniger schön als im Winter. Malerische Gassen, Seen und Flüsse an jeder Ecke gehen eben immer. Sich am Zürichsee in eiskalter Luft die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen, macht aber im Winter fast noch ein bisschen mehr Spaß.

Fazit Städtereisen Winter

Ich habe reine Städtereisen schon vor längerem ausschließlich auf den Winter verlegt. Dann sind selbst die größten Metropolen weniger überfüllt, wirken ruhiger und gemütlicher. Den Sommer habe ich somit für Dinge reserviert, die dann definitiv mehr Spaß machen – Wassersport und draußen in der Natur sein.

Für welche dieser elf Städte Du Dich auch immer als nächste Winterreisedestination entscheidest – packe auf jeden Fall warme Sachen ein und genieße die Magie, die von jedem dieser Orte, besonders zur Winterzeit, ausgeht! Viel Spaß bei Deiner Winter Städtereise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.